Kath. Kindertageseinrichtung St. Marien Neunkirchen

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Katholische Kindertageseinrichtung St. Marien

    

Anschrift:

Marienstr. 5
66538 Neunkirchen
Tel.: 06821-2 25 60
E-Mail: st.marien-neunkirchen(at)kita-saar.de

Leitung:
Bianca Dreher
Abwesenheitsvertretung:
Sandra Scheid
Gesamteinrichtung / Gesamtleitung:
GE Neunkirchen / Astrid Müller
Anzahl Gruppen:
4
Öffnungszeiten:
Regelplatz: 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Kurzer Tagesplatz: 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ganztagesplatz: 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
 
Krippe (0 - 3 Jahre):
Nein
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):
Ja
Hort (7 - 12 Jahre):
Nein
Freiwillige Ganztagsschule:
Nein

Unsere Leitsätze

Als ein Haus für Kinder und Eltern, haben wir uns bewusst für dieses Sinnbild entschieden zur Verdeutlichung unserer Leitsätze.

Ein Haus besteht aus vielen einzelnen Elementen, von denen ein jedes unerlässlich ist, um es zu einem stabilen und sicheren Ganzen werden zu lassen.

„Da fühle ich mich wie zuhause“ ist ein oft genannter Satz von den Kindern, wie auch den Eltern. Sich zuhause fühlen hat zu tun mit sich wohl fühlen, sich geborgen fühlen, wie daheim sein.

 

Fundament: Christlich und tragend.

Gottes Liebe und sein „Ja“ zu jedem Menschen werden in unserer Kindertageseinrichtung im alltäglichen Miteinander gelebt und erfahrbar. Nach dem Vorbild Jesu Christi begegnen wir Kindern und deren Familien ungeachtet ihrer religiösen, sozialen und kulturellen Herkunft mit Nächstenliebe, Toleranz, Akzeptanz und Solidarität. Eine erlebbare christliche Grundhaltung ist für uns das Fundament unserer Arbeit. Unser lebendiger Glaube kann Antworten auf Sinnfragen geben.

Eckpfeiler: Verlässlich und stützend.

Die Katholische KiTa gGmbH trägt als Betriebsträger Verantwortung für unsere Einrichtung und sichert die Umsetzung verbindlicher Qualitätsstandards. Der Träger bringt den Mitarbeiterinnen Wertschätzung und Loyalität entgegen und fördert ihre fachliche Weiterbildung. Die enge Kooperation mit den anderen Kindertageseinrichtungen im GE Verbund Neunkirchen sichert den regelmäßigen Austausch und effizienten Einsatz von personellen und wirtschaftlichen Ressourcen.

Bausteine: lebendig und einzigartig.

Jedes Kind erfährt Angenommensein und Wertschätzung. Ungeachtet der Herkunftsfamilie erhalten die Kinder die gleichen Bildungschancen. Ausgehend von den Stärken der Kinder werden besondere Fähigkeiten gefördert und individuelle Förderbedarfe berücksichtigt. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Bauleute: engagiert und kooperativ.

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind engagiert und verfügen über persönliche Fähigkeiten und fachliche Kompetenzen, die sie in ihr Arbeitsfeld einbringen. Sie sind offen für gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklungen. Als Team tragen sie gemeinsam die Verantwortung für die Sicherung und Entwicklung der Qualität in unseren Kindertageseinrichtungen. Ihre Arbeit basiert auf Wertschätzung und konstruktivem Miteinander im Team, mit den Kindern und den Eltern.

Tür: offen und einladend.

Eltern und Mitarbeiterinnen tragen in einer vertrauensvollen Erziehungspartnerschaft gemeinsam dafür Sorge, dass die Kinder Kompetenzen entwickeln, die sie für ihr jetziges und zukünftiges Leben benötigen. Wir bieten Eltern und Familien in ihren Lebenssituationen Unterstützung und Hilfen an. Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern durch regelmäßigen Austausch und ermöglichen ihnen Mitgestaltung.

Fenster: visionär und zukunftsweisend.

Für die Entwicklung und Veränderungen in unserer pluralen Gesellschaft sind wir offen. Die kritische Auseinandersetzung hiermit bietet Möglichkeiten gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und in unseren Einrichtungen zu realisieren. Diese Prozesse fördern wir nachhaltig.

Dach: Verbindlich und schützend.

Qualität ist unser Ziel. Wir sichern und entwickeln unsere Qualität durch den Aufbau eines wertorientieren Qualitätsmanagementsystems. Daraus resultierende Aufgaben und Ziele werden in einer eigenständigen Konzeption beschrieben, regelmäßig überprüft und weiterentwickelt.

Gesetzliche Vorgaben und das saarländische Bildungsprogramm sind für uns verbindlich.

Nachbarschaft: eingebunden und vernetzt.

Mit der Pfarrgemeinde, den Seelsorgern, den Gremien und einzelnen Gruppierungen in der Gemeinde arbeitet unsere Kindertageseinrichtung aktiv zusammen. Wir sehen uns als Kommunikationspartner innerhalb des örtlichen Sozialraumes, indem wir mit Schulen, Vereinen und anderen Institutionen kooperieren.

Wie wir arbeiten

Wir arbeiten in unserer Kindertageseinrichtung nach einem teiloffenen Konzept.

Die Kinder haben die Möglichkeit sich aktiv an der Gestaltung des Kita- Alltages zu beteiligen und bekommen Freiraum zur Eigen- und Mitverantwortung: Auswahl der Spielorte und Beschäftigungen im Freispiel, Mitgestaltung der Räumlichkeiten, Themen- und Ideenfindung bei gruppenübergreifenden Projekten und Angeboten, Interessengruppen,…

Unsere Einrichtung ist ein Haus für Kinder, d.h. wir bieten den Kindern großzügigen Raum, in dem sie sich entfalten können.

Unser Ziel ist es, dass die Eltern die Kindertageseinrichtung als angenehmen Ort erachten, an dem ihr Kind und Sie selbst sich wohlfühlen. Ein Ort, wo es während ihrer Abwesenheit geborgen ist, wo es gemeinsam mit Gleichaltrigen und auf spielerische Art die Regeln unserer Gesellschaft erlernt und gute Bildungserfahrungen sammelt.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

Unsere Einrichtung liegt in der Innenstadt Neunkirchens, in einem Wohngebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf und einem hohen Anteil von Familien mit Migrationshintergrund.

Ein wichtiges Schwerpunktthema ist daher die sprachliche Bildung und Begleitung.

Durch gezielte Angebote, aber auch durch das Zusammenleben in der Kindertageseinrichtung und einem spielerischen Miteinander, erlernen die Kinder den Umgang mit Sprache und werden in deren Weiterentwicklung gefördert und begleitet.

Wir sind Sprachvorbilder und nutzen individuelle Methoden zur Kommunikation mit Kindern und Eltern, z. B. in Form von digitalen Übersetzungsprogrammen.

 

Als katholische Kindertageseinrichtung sind der christliche Glauben und das christliche Menschenbild die grundlegende Basis unserer Arbeit. Unsere Kita ist ein Ort, an dem Kinder und deren Familien die Möglichkeit erhalten, christliche Werte und Normen zu erfahren und zu erleben.

Religiöse Angebote, Gottesdienste, Besuche der Kirche und das kindgemäße Erschließen religiöser Themen sind uns ein wichtiges Anliegen und werden bei uns regelmäßig durchgeführt.

 

In unserer Kita erwerben Kinder aus unterschiedlichen Kulturen in altersgemischten Begegnungen soziale Kompetenzen. Sie lernen rücksichtsvoll und tolerant mit sich selbst und miteinander umzugehen, sowie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Die Kinder werden in ihrer Selbstständigkeitsentwicklung von uns begleitet und gefördert.

 

In unserer Einrichtung pflegen Erzieher/innen und Eltern eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft.

Der gesellschaftspolitische und familiäre Wandel, sowie der hohe Anteil der verschiedenen Kulturen hat Einfluss auf Erwartungen, Bedürfnisse und Wertvorstellungen der Eltern in Bezug auf Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Kinder. Als familienunterstützende Einrichtung reagieren wir auf diese Veränderung und sind offen und flexibel in der Gestaltung der Elternarbeit.