Kath. Kindertageseinrichtung Arche Noah Primstal

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Kath. Kindertageseinrichtung Arche Noah

 

Anschrift:
Matzenberg 15
66620 Primstal
Tel.: 06875-3589989
Fax: 06875-3589988
E-Mail: arche_noah-primstal(at)kita-saar.de
Leitung:
Ruth Puhl
Abwesenheitsvertretung:
N.N.
Gesamteinrichtung / Gesamtleitung:
GE Tholey / Michaela Blaß
Anzahl Gruppen:
4
Öffnungszeiten:
Auf Anfrage
Krippe (0 - 3 Jahre):
Ja
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):
Ja
Hort (7 - 12 Jahre):
Nein
Freiwillige Ganztagsschule:
Nein

Unsere Leitsätze

Die katholische Kindertageseinrichtung „Arche Noah“ Primstal ist eine Einrichtung der Katholischen KiTa gGmbH Saarland.

Unser Denken und unser Handeln orientieren sich am christlichen Menschenbild.
In den nachfolgenden Leitsätzen, welche auf der Grundlage des Rahmenleitbildes des Bistums Trier, dem Leitbild der Katholischen KiTa GmbH Saarland, dem KTK Gütesiegel und dem saarländischen Bildungsprogramm basieren, machen wir unser pädagogisches und christliches Profil deutlich. Sie geben uns Orientierung und sind unser Anspruch in der täglichen Arbeit.

Wie wir arbeiten

Wir arbeiten in unserer Einrichtung teiloffen mit Funktionsräumen.

Die Kinder haben in ihrer Stamm-gruppe eine Bezugserzieherin, die in der Eingewöhnungszeit ihr Bezugskind intensiv begleitet,

  • die Elterngespräche vorbereitet,
  • die Gespräche mit dem Kind und den  Eltern führt und
  • die Ansprechpartnerin für die Kin-der und die Eltern ist.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

Eltern, Erzieher und Kinder sind Weggefährten ins Leben, die einander ein Stück weit begleiten, sich aber irgendwann trennen, ihre eigenen Wege gehen.

Dann muss das Kind stark genug sein, sich den eigenen Pfad zu suchen, ihn sich vielleicht zu bahnen.

Die beste Vorbereitung eines Kindes auf das Leben besteht darin, ihm zu helfen, Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente zu entwickeln, zu stärken und zu trainieren. Diese sollen es befähigen, Schwierigkeiten und Probleme, die auf seinem Weg lauern, zu bewältigen und zu meistern.

Kinder stark machen heißt aber auch „sich stark machen für das Kind“, heißt, ihm einen Ort zu geben, wo es sich wohl fühlen kann, wo es mit seinen Bedürfnissen aufgenommen wird.

Unsere pädagogischen Wege möchten diesem Grundsatz gerecht werden und orientieren sich an dem, was Kinder in der heutigen Zeit brauchen, um zu lebenstüchtigen Menschen heranwachsen zu können.