Prävention sexualisierter Gewalt

Die Fachstelle für Kinder- und Jugendschutz im Bistum Trier arbeitet seit März 2012. Sie ist Teil der Abteilung "Beratung und Prävention" im Bischöflichen Generalvikariat. Die Fachstelle bietet Einzelmaßnahmen an und will vor allem eine "Kultur der Achtsamkeit" stärken.

Rahmenschutzkonzept zur Prävention gegen Gewalt

Bischof Dr. Stephan Ackermann setze mit Wirkung vom Januar 2019 das "Rahmenschutzkonzept zur Prävention gegen Gewalt, insbesondere sexualisierte Gewalt, an Kindern in katholischen Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier" in Kraft.
Dieses Rahmenschutzkonzept integriert die Anforderungen der Präventionsordnung und des Rahmenleitbildes für katholische Kitas im Bistum Trier.

Prävention in Einrichtungen der Katholischen KiTa gGmbH Saarland

In unseren Kindertageseinrichtungen gibt es, in Abstimmung mit den Jugendämtern, klare Regularien (Prozessbeschreibungen) zum Umgang mit der Prävention gegen (sexualisierte) Gewalt.

Führungskräfte der Katholischen KiTa gGmbH Saarland nehmen seit einiger Zeit an den verpflichtenden thematischen Fortbildungsangeboten der Präventionsstelle des Bistums Trier teil. Fortbildungsveranstaltungen für alle anderen pädagogischen Fachkräfte unserer Einrichtungen folgen, ebenfalls verpflichtend, ab Herbst 2019.

 

Arbeitshilfe
Aus Anlass des Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch am 18. November2017 hat die Bundeskonferenz der diözesanen Präventionsbeauftragten eine Arbeitshilfe mit Hintergrundinformationen und erste Anregungen für pastorale Arbeitsfelder veröffentlicht. Die Broschüre „Kinder haben Rechte!“ ist als pdf-Datei zum download bereit.