Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholisches Kinderhaus St. Marien Merzig

  • Katholisches Kinderhaus St. Marien

    Anschrift:Zum Wiesenhof 27
    66663 Merzig
    Tel.: 06861-4661
     E-Mail: st.marien-merzig(at)kita-saar.de
    Leitung:Monika Kretzer-Heck
    Abwesenheitsvertretung:Julia Blum
    Gesamteinrichtung / GesamtleitungGE Merzig / Bianca Spindler-Hoffmann
    Anzahl Gruppen:3
    Öffnungszeiten:06.30 - 17.30 Uhr (Rahmenöffnungszeit)
     
    Krippe (0 - 3 Jahre):Ja
    Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
    Hort (7 - 12 Jahre):Nein
    Freiwillige Ganztagsschule:Nein
    Elternausschuss:1. Vorsitzende: Ch. Kiefer
    2. Vorsitzende: U. Malburg
    Förderverein "Papillon":1. Vorsitzende: K. Schwinge
    2. Vorsitzende: M. Falk
  • Wie wir arbeiten

    Der Alltag für die Kinder und Eltern ist sehr familiär und aufgeschlossen. Bei uns treffen Kinder aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen  Verhältnissen und Familiensituationen zusammen und wir lassen sie und ihre Eltern spüren, dass uns jedes anvertraute Kind gleich wert und wichtig ist. Die Kinder erleben in unserem Kinderhaus einen strukturierten und abwechslungsreichen Tagesablauf. Sie erfahren Verlässlichkeit und einen respektvollen, sensiblen Umgang miteinander. Das Raumkonzept ermöglicht jedem Kind, an  seinem aktuellen Entwicklungsstand anzuknüpfen und neue Herausforderungen spielerisch anzunehmen. Das ganze Haus wird von den Kindern „bespielt“, was den Kindern ein offenes und altersgemischtes Lernen und Experimentieren ermöglicht. Durch die große Altersmischung lernen sowohl die kleinen als auch die großen Kinder von- und miteinander. Das selbständige und selbstverantwortliche  Leben und Lernen im Alltag ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit.

     

  • Unsere pädagogischen Schwerpunkte

    Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist neben dem Rahmenleitbild, das Saarländische Bildungsprogramm (SBP), ein Orientierungsprogramm zur Bildung, Erziehung und Betreuung in Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten sowie Horten.

    In unserer Einrichtung werden die Kinder befähigt sich Bildung anzueignen. Unter Bildung verstehen wir den lebenslangen Prozess, mit dem sich der Mensch ein Bild von der Welt macht.

    Analog heißt das für uns:

    • Sich ein Bild von sich in dieser Welt machen.
    • Sich ein Bild von anderen in dieser Welt machen,
    • und diese Welt erleben und erforschen.

    Unser Kinderhaus ist ein Ort, an dem Kinder Geborgenheit finden, vielseitige Beziehungen eingehen können und Anregungen zur Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt erhalten. Damit sie diese Bildungsmöglichkeiten nutzen können, brauchen sie eine sichere Bindung, eine verlässliche Beziehung zur Erzieherin und emotionale Verbindung zu anderen Kindern der Einrichtung.

    Für uns ergibt sich die Rolle der Erzieherin also aus unserem Bild vom Kind, den Rechten des Kindes und unserem Selbstverständnis als katholische Einrichtung.