Kath. Kindertageseinrichtung St. Josef Hilbringen

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Katholische Kindertageseinrichtung St. Josef

  

Anschrift:Schulstraße 28
66663 Merzig-Hilbringen
Tel.: 06861-72568
Fax: 06861-790843
E-Mail: st.josef-hilbringen(at)kita-saar.de
Leitung:Helga Trapp
Abwesenheitsvertretung:Monika Waller
Gesamteinrichtung / GesamtleitungGE Merzig / Helga Bourgeois
Anzahl Gruppen:3
Öffnungszeiten:07.00 - 17.00 Uhr
Krippe (0 - 3 Jahre):Ja
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
Hort (7 - 12 Jahre):Nein
Freiwillige Ganztagsschule:Nein

 

Unsere Leitsätze

Wir sind eine katholische Kindertageseinrichtung in Trägerschaft der Katholischen KiTa gGmbH Saarland. Das Rahmenleitbild des Bistums Trier und das Leitbild der KiTa gGmbH Saarland bilden die Basis unserer Arbeit und unserer Leitsätze. Das saarländische Bildungsprogramm, das an die Richtlinien für die vorschulische Erziehung anknüpft, bietet uns einen fachlichen Orientierungsrahmen für unsere pädagogische Arbeit.

Unser Auftrag ist es, die Inhalte unserer Leitsätze mit den Kindern, den Eltern, den Kirchengemeinden und unseren unterschiedlichen Kooperationspartnern sichtbar in unserer Einrichtung zu leben.

Wie wir arbeiten

Unseren Kindergarten besuchen Kinder aus verschiedenen familiären Verhältnissen, unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Alters und Entwicklungsstandes.

In diesem sozialen Beziehungsgefüge leben, lernen und spielen sie, es ist gleichsam ihr Übungsfeld für soziales Verhalten.

Alle Kinder bringen unterschiedliche Erfahrungen, Kenntnisse und Erlebnisse mit, die das gemeinsame Leben prägen.

Wie unsere Kinder ihr Lernpotenzial entfalten können, hängt stark davon ab, welche Bedingungen für ihr Lernen und Aufwachsen ihnen von Erwachsenen ermöglicht und angeboten werden. Hier haben wir Erzieherinnen und Erzieher eine besondere Verantwortung den Kindern gegenüber.

Die Lebensbedingung unsrer Kinder hat sich in den letzen Jahren und Jahrzehnten gravierend gewandelt. Dies betrifft sowohl die veränderten Familienstrukturen als auch die veränderten Aufwachsbedingungen der Kinder. Unsere Aufgabe ist es diesen Wandel wahrzunehmen, ihm in unsrer pädagogischen Arbeit Rechnung zu tragen.

Die Räume des Kindergartens müssen so gestaltet sein, dass sie die Kinder zum Spielen und damit zum Lernen motivieren. Sie sind Räume die zum Wahrnehmen anregen, ihnen Raum zum Bewegen schaffen, die den Kinder Rückzugsmöglichkeiten bieten, in denen sie sich Wohlfühlen können und nicht zuletzt sind sie Spiegel unsrer sozialen Wirklichkeit.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

Wir nehmen die Rechte des Kindes auf Förderung und Begleitung ernst. Bei unserer Arbeit geht es uns um eine möglichst vielseitige und ganzheitliche Förderung des Kindes. Deshalb ist es uns wichtig, alle vier Kompetenzbereiche (Ich- Kompetenz; Sozial- Kompetenz; Sach- Kompetenz; Lern- Kompetenz) gleichmäßig zu fördern. Dabei bedeutet Kompetenz mehr als Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Es wird ein erweiterter Kompetenzbegriff zu Grunde gelegt, der auch Gefühle, Wille und Tatkraft umfasst.

Als katholische Einrichtung ist es für uns selbstverständlich den Wert des Kindes und die Bedeutung seiner Förderung und positiven Entwicklung vor dem Hintergrund unseres christlichen Menschenbildes zu sehen. Das bedeutet für uns, dass der Einzelne als Ebenbild Gottes dadurch sein Recht auf die Entwicklung und Nutzung seiner Möglichkeiten erhält. Dabei spielt es keine Rolle,  welche religiöse, kulturelle, soziale Herkunft oder welches Geschlecht er hat.