Kath. Kindertageseinrichtung Marienau Mettlach

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Katholische Kindertageseinrichtung Marienau

  

Anschrift:
Zur Marienau 23
66693 Mettlach
Tel.: 06864-2573
Fax: 06864-2573
E-Mail: mailto:kiga.marienau-mettlach(at)kita-saar.de
Leitung:
Anne Thiel
Abwesenheitsvertretung:Anja Rummel
Gesamteinrichtung / GesamtleitungGE Mettlach-Perl / Carmen Herrmann
Anzahl Gruppen:
3
Öffnungszeiten:
07.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Rahmenöffnungszeit)
 
Krippe (0 - 3 Jahre):
Ja
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):
Ja
Hort (7 - 12 Jahre):
Nein
Freiwillige Ganztagsschule:
Nein
Elternausschuss:1.-Vorsitzende: A. Endres

Unsere Leitsätze

Als Katholische Kindertageseinrichtung „Marienau“ setzten wir das Rahmenleitbild für katholische Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier, das Leitbild der Kita gGmbH Saarland, das Bildungsprogramm für saarländische Kindergärten und unsere Leitsätze in unserer täglichen pädagogischen Arbeit um. Wir richten uns dabei nach den christlichen Grundwerten und gestalten in diesem Sinne unsere Arbeit; eine Pädagogik der Wertschätzung jedes einzelnen Kindes mit Kopf, Herz und Hand.

Wir begleiten das Kind in seiner Entwicklung ein Stück auf seinem Lebensweg

Wir sehen jedes Kind als einzigartiges Geschöpf Gottes. Wir begleiten und fördern es in der Entwicklung seiner Individualität, mit seinen Stärken und Möglichkeiten.

Dabei orientieren wir uns an den christlichen Grundwerten.

Wir machen uns gemeinsam mit den Eltern auf einen Weg

Wir sehen die Eltern als Erziehungspartner in einem sozialen und pastoralen Raum und bieten die Möglichkeit des Austausches. Wir gestalten im aktiven Miteinander einen Erfahrungsraum, in dem Familien Hilfe und Orientierung erfahren können.

 Wir arbeiten im Team gewissenhaft und in gegenseitiger Wertschätzung

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter bringt sich als Individuum mit seinen Stärken, Fähigkeiten und fachlichen Kompetenzen in die pädagogische Arbeit mit ein.

Wir sind ein lebendiger Teil der Pfarrgemeinde

Wir vermitteln den Kindern und Familien als Kindertageseinrichtung einen Zugang zum katholischen Glauben im Alltag. Wir nehmen aktiv an der Mitgestaltung des Kirchenjahres in der Pfarrgemeinde teil und verbinden Leben und Glauben.

Wir arbeiten mit  anderen Kooperationspartnern eng zusammen

Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher brauchen Unterstützung, Hilfe, Rat und Weiterbildung. Auf unserem gemeinsamen Weg für die Entwicklung und Bildung der Kinder integrieren wir unsere Kooperationspartner in unseren Alltag.

Wie wir arbeiten

Das Kind steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir achten die Persönlichkeit und den individuellen Entwicklungsstand des Kindes und schaffen eine Atmosphäre von Wärme, Toleranz und Respekt in unserer Kita.

In diesem Rahmen bieten wir dem Kind, die Möglichkeit weitgehend durch Selbsttätigkeit seine Konzentration zu fördern, Spaß am Lernen zu entwickeln, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit zu stärken. Wir stellen den Kindern anregungsreiche Lern- und Arbeitsmaterialien zur Verfügung, und schaffen genügend  Freiraum zur Entfaltung verschiedener Aktivitäten. Durch diese vorbereitende Umgebung können die Kinder, unter unserer Anleitung, selbstständig arbeiten. Dies geschieht in Einzel- als auch in Gruppenarbeit.

Unsere Aufgabe als Erzieher ist es dabei, den Kindern bei ihrer Entwicklung hilfreich zur Seite zu stehen. Durch das Schaffen optimaler äußere Bedingungen, durch klare Regeln und Strukturen werden die Kinder individuell gefördert. Diese pädagogische Lenkung basiert auf dem zentralen Merksatz Maria Montessoris „Hilf mir es selbst zu tun“. Um den aktuellen Entwicklungsstand, die Interessen und Stärken des jeweiligen Kindes zu erkunden, ist die regelmäßige Beobachtung und Dokumentation ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

  • Eingebettet in unseren Alltag, bieten wir den Kindern eine warmherzige Atmosphäre, in der sie sich in Ihrer Individualität  angenommen und wohlfühlen können Im täglichen Umgang miteinander ist es uns wichtig, dass die Kinder mit Spaß in die Einrichtung kommen, Freude erleichtert den Kindern das Lernen und schafft so optimale Lernbedingungen. Unser pädagogisches Handeln orientiert sich hierbei an den grundlegenden Werten des christlichen Glaubens. Diese ganzheitliche sinnorientierte  religionspädagogische Praxis wird ergänzt durch gemeinsame Gebete, Bibelgeschichten, Familiengottesdienste .
  • Wir bieten Kindern eine vorbereitende Umgebung, in der sie durch selbstständiges Tun, Erkenntnisse gemäß ihrer persönlichen Entwicklung erfahren und erweitern können. Hierbei orientieren wir uns an den Hauptmerkmalen des saarländischen Bildungsprogramm und der Montessori Pädagogik.
  • In Alltagssituationen können die Kinder die französische Sprache elementar kennen lernen und werden durch gezielte Angebote  an die französische Kultur herangeführt.
  • Damit Erziehung und Bildung ganzheitlich, kontinuierlich und familienübergreifend geschehen kann, ist uns einer enge Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig.