Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholisches Kinderhaus St. Martin Thailen

  • Katholisches Kinderhaus St. Martin

    Anschrift:Römerstraße 1 a
    66709 Weiskirchen-Thailen
    Tel.: 06871-4171
    Fax: 06871-909968
    E-Mail: st.martin-thailen@kita-saar.de
    Leitung:Anne Schneider
    Abwesenheitsvertretung: 
    Gesamteinrichtung / GesamtleitungGE Hochwald / Birgit Ludwig
    Anzahl Gruppen:2
    Öffnungszeiten:07.00 Uhr - 17.00 Uhr
    Krippe (0 - 3 Jahre):Ja
    Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
    Hort (7 - 12 Jahre):Nein
    Freiwillige Ganztagsschule:Nein
  • Wie wir arbeiten

    Unser Motto lautet: Ich brauch dich und du brauchst mich, gemeinsam sind wir stark.

    Im Mittelpunkt steht bei uns das tägliche Miteinander Leben und auf kommende Lebensphasen vorzubereiten. Wir sind bedacht auf Chancengleichheit unter den Kindern und bedenken es bei unseren Entscheidungen. Wir arbeiten  angelehnt an den Reformpädagogen Celéstin Freinet, durch den unser Bild vom Kind geprägt ist. Hierdurch entstand eine Kooperation mit einer Einrichtung in Freiburg, das Kinderhaus Bernhard von Baden, mit denen wir regelmäßige Teamfobis und Besuche durchführen.Wir arbeiten in der offenen Arbeit mit Funktionsräumen und Bezugskindern, Krippenkinder integriert. Das Kind mit all seinen Fähigkeiten sich selbst zu bilden ist Mittelpunkt der Arbeit.

    Wir leben Partizipation, um den Rechten der Kinder gerecht zu werden.

    Das christliche Menschenbild bildet das Fundament unserer Arbeit.

  • Unser pädagogischer Schwerpunkt

    • Wir begegnen Kindern mit Respekt und glauben an die Fähigkeiten der Kinder. Unser Ziel ist es die Kinder zu stärken und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.
    • Wir möchten Kinder für das Leben stark machen und die Selbsttätigkeit des Kindes anregen.
    • Wir geben Kindern die Rechte, die ihnen laut zahlreicher Gesetze zustehen und die dennoch davon abhängig sind, dass man sie als Erwachsener dem Kind ermöglicht, weil das Kind sie nur begrenzt einfordern kann.     
    • Wir nehmen unseren Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag wahr durch die Umsetzung des saarländischen Bildungsprogramms.     
    • Kinder sollen sich in erster Linie bei uns wohl fühlen und die Förderung der Entwicklung der Kinder setzt an ihren Stärken an.      
    • Die Kinder sollen in der Vielfalt der Welt ihren eigenen Weg finden, den sie sicher und selbstbewusst gehen können.      
    • Wir setzen uns für Chancengleichheit ein und unterstützen und beteiligen Familien ihren Möglichkeiten entsprechend.
    • Wir lernen von den Kindern und die Kinder lernen von uns.