Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kath. Kindertageseinrichtung Hl. Dreifaltigkeit Wiebelskirchen

  • Katholische Kindertageseinrichtung Hl. Dreifaltigkeit

    Anschrift:

    Prälat-Schütz-Str. 13a
    66538 Neunkirchen
    Tel.: 06821-5 37 30
    Fax: 06821-95 33 26
    E-Mail: hl.dreifaltigkeit-neunkirchen(at)kita-saar.de

    Leitung:Susanne Gillenberg
    Abwesenheitsvertretung:Sandra Bischof
    Gesamteinrichtung / Gesamtleitung:GE Neunkirchen / Astrid Müller
    Anzahl Gruppen:3
    Öffnungszeiten:Krippe: 07.00 - 17.00 Uhr
    Regelplatz: 07.30 - 13.30 Uhr
    Tagesplatz: 07.00 - 17.00 Uhr
    kurzer Tagesplatz: 07.00 - 14.00 Uhr
     
    Krippe (0 - 3 Jahre):Ja
    Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
    Hort (7 - 12 Jahre):Nein
    Freiwillige Ganztagsschule:Nein
  • Wie wir arbeiten

    Unserer Einrichtung ist es wichtig Kindern die Möglichkeit zu bieten, den Alltag frei, selbstbestimmend und selbstorganisiert zu gestalten.

    Wir sind uns darüber bewusst, dass ein Kind eine Basis braucht, von welcher aus es agieren und sich weiter entwickeln kann. Kinder unserer Kita haben darum eine Stammgruppe. In dieser fühlen sie sich zugehörig und von dort aus starten sie, nach dem gemeinsamen Morgenkreis, in den Tag.

    Im Morgenkreis nehmen die Kinder sich gegenseitig bewusst wahr. Sie erfahren welche Angebote es an diesem Morgen gibt und wer diese durchführt. Jedes Kind entscheidet sich selbstbestimmt für die Teilnahme an einem Angebot. Die Öffnung der Funktions- und Gruppenräume erfolgt nach dem Morgenkreis. Das Kind gestaltet seine freie Bildungszeit nach seinen Vorlieben, Neigungen, Interessen und aktuellen Bedürfnissen. Es hat die Wahl mit wem es wo spielt. Was es entdecken oder konstruieren möchte, ob es sich bewegen oder ausruhen möchte, kreativ tätig sein will oder auch einfach einmal nichts tun will. Jedes Kind hat die Möglichkeit unabhängig seines Alters, seiner Herkunft oder seines Umfeldes seinen Interessen zu folgen und sich so weiterzuentwickeln.

    Durch das Mitwirken der Kinder bei der Auswahl von Materialien oder der Raumgestaltung und auf Grundlage von Beobachtungen, sorgen die päd. Mitarbeiter für eine abwechslungsreiche, herausfordernde und den Bedürfnissen der Kinder angepasste Umgebung. Wir sind uns der Bedeutung unserer Räume bewusst.

    Sie sind die Grundlage, um die Bildungsprozesse der Kinder anzuregen und zu begleiten. Die Erzieherinnen sehen das Kind als Akteur seine Bildung. Sie begleiten es unterstützend, begeben sich mit ihm auf die Suche nach Antworten und Lösungsmöglichkeiten. Hierbei ist es für sie selbstverständlich sich als Bildungsbegleiterin zu sehen, die sich auch als Lernende erlebt. Kinder werden ermutigt und darin bestärkt ihr Fragen, Probleme und Konflikte selbst zu lösen. Als päd. Fachkraft bieten wir Hilfe und Zuspruch an. Somit werden die Kinder dazu befähigt, sich als autonome, selbstwirksame Personen zu erleben. Die Kinder entwickeln dadurch Selbstvertrauen und Zutrauen in ihre Fähigkeiten. Wir schaffen somit den Nährboden für positive Erfahrungen, die das Kind stark machen und ihm somit Selbstbewusstsein für seine weitere Zukunft geben.

  • Unser pädagogischer Schwerpunkt

    • Individuelle Eingewöhnung angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell
    • Partizipation
    • Kinder erleben im Tagesablauf verlässliche Strukturen und wiederkehrende Rituale
    • Gemeinsames Feiern und Gestalten von religiösen Festen
    • Zusammenarbeit mit der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit
    • Kooperationsjahr mit den Grundschulen Maximilian Kolbe und Schillerschule