Kath. Montessori Kinderhaus St. Mauritius Saarbrücken

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Montessori Kinderhaus St. Mauritius

 

Anschrift:
Moltkestraße 33
66117 Saarbrücken
Tel.: 0681-53827
Fax: 0681-9508993
E-Mail: st.mauritius-saarbruecken(at)kita-saar.de
Leitung:
Iris Hartwig
Abwesenheitsvertretung:
Cornelia Schröder, Sara Jacono-Grass
Gesamteinrichtung / Gesamtleitung:
GE Saarbrücken I / Tanja Albert
Anzahl der Gruppen:
6
BetreuungszeitenAuf Anfrage
Krippe (0 - 3 Jahre):
Ja
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
Hort (7 - 12 Jahre):Nein
Freiwillige Ganztagsschule:Nein

Unsere Leitsätze

Wir, im Montessori-Kinderhaus St. Mauritius,  begleiten Kinder unterschiedlichen Alters, verschiedener Nationen, Religionen und aus unterschiedlichen Lebenssituationen unter den Aspekten Bildung, Erziehung und Betreuung.

Wie der Vater seinen Sohn, im Gleichnis vom verlorenen Sohn (LK 15, 11-32), ermöglichen wir den Kindern ihren Weg zu finden und geben ihnen die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu machen. Dabei geben wir ihnen  Hilfestellung und begleiten sie.

Die Montessori-Pädagogik gibt den Kindern „den Schlüssel zum Verständnis der Welt“ und eröffnet uns die Möglichkeit unsere Ziele umzusetzen. Erziehung bedeutet nach Maria Montessori, die Einmaligkeit des Wesens der Kinder ernst zu nehmen und sie in ihrem Selbstbildungswillen zu bestärken.

Sie halten das Leitbild des Montessori-Kinderhauses St. Mauritius in den Händen, das in einem gemeinsamen Teamprozess entstanden ist. Es orientiert sich am „Rahmenleitbild für katholische Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier“ und am „Leitbild der Katholischen KiTa gGmbH Saarland“, unserem Träger.

Unsere Ziele und ihr Beitrag ist unser Weg!

Wie wir arbeiten

„Hilf mir, es selbst zu tun!“ hat einmal ein Kind zu Maria Montessori gesagt und damit gleichzeitig das Wesentliche der Pädagogik ausgedrückt. Oberstes Ziel ist die Selbständigkeit des Kindes, wobei das Kind selbst bestimmen kann, mit was es sich wann und wie lange beschäftigen möchte.

Die Arbeitsmittel, die die Kinder in der vorbereiteten Umgebung finden, machen Handlungsabläufe durchschaubar. Sie geben den Kindern die Gelegenheit, tägliche Handlungen zu üben, um mit ihrer Umwelt besser zurechtzukommen und vom Erwachsenen unabhängig zu werden. Die Materialien sind somit ein „Schlüssel zur Welt.“ (M. Montessori)

Nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik arbeiten wir seit 1981 erfolgreich.

Die pädagogische Konzeption der Einrichtung (Stand: November 2017) können Sie sich hier anschauen.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

  • Wir unterstützen die Kinder bei der Entwicklung ihres Selbstbewusstseins und stärken sie in ihrem Selbstvertrauen. In vielfältigen Alltagssituationen fördern wir die Selbständigkeit der Kinder.
  • Im Umgang mit anderen Kindern verschiedenen Alters ermöglichen wir vielfältige soziale Erfahrungen, welche u. a. Toleranz und gegenseitige Akzeptanz beinhalten. Die Kinder sollen miteinander spielend lernen.
  • Wir ermutigen die Kinder, ihre Meinung zu bilden, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und diese frei zu äußern. Dabei bestärken wir sie auch, ihre Konflikte eigenständig zu bewältigen, Lösungsmöglichkeiten zu finden sowie ihre Frustationstoleranz zu erhöhen.
  • Durch eine angenehme Atmosphäre steigern wir das Wohlbefinden der Kinder und ermöglichen die Entwicklung einer Vertrauensbasis.
  • Wir unterstützen die Kinder bei ihren Erfahrungen in den Bildungsbereichen: Körper, Bewegung und Gesundheit; soziale und kulturelle Umwelt, Werteerziehung und religiöse Bildung; Sprache und Schrift; Bildnerisches Gestalten; Musik; mathematische Grunderfahrungen sowie naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen.
  • Kinder verschiedener sozialer und kultureller Herkunft und mit unterschiedlichen Lebens- und Lerngeschichten sollen ihr Leben jetzt und in Zukunft autonom, kompetent und glücklich meistern können.