Kath. Kindertageseinrichtung St. Theresia Saarbrücken

  • Steckbrief
  • Leitsätze
  • Wie wir arbeiten
  • Pädagogische Schwerpunkte

Katholische Kindertageseinrichtung St. Theresia

 

Anschrift:
Kolbenholz 3
66121 Saarbrücken - Schafbrücke
Tel.: 0681-894449
Fax: 0681-9892856
E-Mail: st.theresia-schafbruecke(at)kita-saar.de
Leitung:
Christel Praum
Abwesenheitsvertretung:
Simone König
Gesamteinrichtung / Gesamtleitung:
GE Saarbrücken I / Tanja Albert
Anzahl der Gruppen:
4
Betreuungszeiten07.00 Uhr - 17.00 Uhr
Innerhalb dieser Öffnungszeiten bieten wir unterschiedliche
Betreuungsformen an.
Krippe (0 - 3 Jahre):
Ja
Regelbetreuung (3 - 6 Jahre):Ja
Hort (7 - 12 Jahre):Nein
Freiwillige Ganztagsschule:Nein

Unsere Leitsätze

Wir stehen täglich in der Verantwortung, für Eltern und Kinder die bestmögliche Arbeit zu leisten. Die größtmögliche Zufriedenheit soll gewährleistet und aufrecht erhalten werden.
Unsere Leitsätze geben uns die Möglichkeit, diese Zufriedenheit zu stärken, die Dienstleistung, wo nötig, zu verbessern.

Wir sind ein zuverlässiger Partner bei der Erfüllung des gesellschaftlichen und kirchlichen Auftrages. Durch intensive Diskussion mit dem Träger über die Leitsätze unserer Einrichtung wird die wichtige gemeinsame Basis geschaffen. Die fachliche, soziale und menschliche Qualifikation der MitarbeiterInnen wird durch unsere Leitsätze hervorgehoben. Wir sind in ständiger Kooperation mit den Eltern, so dass die Elternarbeit funktioniert und die Eltern intensiv beteiligt sind.

Menschen sind auf der Suche nach sich selbst, dem Sinn ihres Lebens, ihrem Lebensweg. Sie haben sich entschlossen, uns ihr Kind für ein Stück seines Lebensweges anzuvertrauen. Deswegen beziehen sich unsere Leitsätze auf den Lebensweg, den wir gemeinsam mit ihrem Kind und Ihnen gehen.

Dieser Lebensweg wird geprägt durch das Rahmenleitbild des Bistums Trier und dem Leitbild der Katholischen KiTa gGmbH Saarland, die die Grundlage unserer Arbeit bilden.

Wie wir arbeiten

Unsere pädagogische Arbeit legen wir in unserem „Lebenswegkonzept“ offen, daraus resultieren unsere Leitsätze, die sich im Rahmenleitbild des Bistums Trier und dem Leitbild der KiTa gGmbH wieder finden.

Wir erfüllen unseren kirchlichen und gesellschaftlichen Auftrag unter dem Gesichtpunkt des christlichen Menschenbildes.
Unser Ziel ist die größtmögliche Zufriedenheit von Kindern und Eltern im Bereich Erziehung, Bildung und Betreuung. Hierfür stellt das Qualitätsmanagement ein wichtiges Instrument unser Arbeit dar.
Das Kind steht bei uns mit seiner Individualität und seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Unsere Einrichtung ist ein wichtiger Ort für die Eltern. Regelmäßig bieten wir Entwicklungsgespräche an und informieren über Beobachtungen und Entwicklungsfortschritte der Kinder. Wir nehmen die Befindlichkeit, Probleme, Wünsche und Anregungen ernst und suchen gemeinsam nach Lösungen und bestmöglicher Umsetzung.
Ausgehend von der aktuellen Situation, Fragen, Interessen von Kindern, Eltern und Erzieher bieten wir Projektarbeit an. Unsere Projekte werden öfter auch unter fachlicher Unterstützung von verschiedenen Institutionen durchgeführt. Wir besuchen Museen, Feuerwehr, Verkehrsschule, ortsansässige Geschäfte, den Zoo, usw. Feststehende Projekte sind unsere Waldwochen, in der die Kinder eine Woche Natur pur erleben und unser Waldtag, einmal im Monat.

Für die Vorschulkinder findet während des letzten Kindergartenjahres jeden Freitag ein Schulkindertreffen mit monatlich wechselnden Themen zur Schulvorbereitung statt, begleitet von verschiedenen Ausflügen.

Wir legen Wert auf Bewegung und Aufenthalt im Freien, unser naturnahes großes Außengelände bietet dazu gute Möglichkeiten.Wir legen Wert auf gesunde Ernährung und bieten am Frühstückstag vollwertige Kost.
Unsere Kita arbeitet mit Frühförderstellen zusammen.
Mit unserer Pfarrgemeinde pflegen wir eine gute Zusammenarbeit und berichten monatlich im Pfarrbrief über unsere Arbeit.
Wir freuen uns darauf, Ihr Kind in diesem wichtigen Lebensabschnitt zu begleiten. Wir sind uns bewusst, dass Sie uns das Wertvollste das sie haben, anvertrauen und werden ihm das mitgeben, was es auf seinem Lebensweg braucht.

Unser pädagogischer Schwerpunkt

  • Die Bedürfnisse und Erfordernisse des einzelnen Kindes zu erfassen (Beobachtung und Dokumentation) und zur Grundlage unserer Arbeit nehmen.
  • Die Gesamtentwicklung des Kindes familienergänzend zu unterstützen.
  • Beste Entwicklungs- und Bildungsreize durch gute Planung als Betreuungs- und Bildungsangebote zu geben.
  • Zur größtmöglichen Selbstständigkeit zu erzielen, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.
  • Glaube zu leben und zu erleben, eine wertorientierte Erziehung zu praktizieren.
  • Beste Elternberatung, Kommunikation der Eltern untereinander, Elternbildung zu gewährleisten.
  • Die kontinuierliche Erweiterung der Fachkompetenz der Erzieherin, um die hohe Qualität der Arbeit zu erhalten