Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie auf den Seiten der Katholischen KiTa gGmbH Saarland vorbeischauen. Hier können Sie sich über uns und unsere 158 Kindertageseinrichtungen informieren.


"Ihr seid unsere Fachkräfte von morgen"

Ergebnis der Kleingruppenarbeit beim Vorpraktikantentag 2017

Vorpraktikantentag am 07. Dezember in Dillingen
Vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung lud die Geschäftsführung der Katholischen KiTa gGmbH Saarland auch in diesem Jahr wieder alle Vorpraktikantinnen und Vorpraktikanten in die Dillinger Stadthalle ein. Geschäftsführer Rainer Borens begrüßte die über 100 Auszubildenden aus den katholischen Kindertageseinrichtungen mit den Worten "Ihr seid unsere Fachkräfte von morgen". Der stetige Ausbau der Kitas und der weiterhin hohe Bedarf an Krippenplätzen stößt in der Praxis auf das Problem des Fachkräftemangels. Noch immer reicht die Anzahl der jungen Menschen, die als Erzieher nachrücken nicht aus, um die personellen Bedarfe vor Ort zu decken. "Umso mehr freut es mich, dass Sie sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden haben", so Borens. Während der Veranstaltung fand ein Austausch zu unterschiedlichen Themen statt. Wichtig war für die Geschäftsführung auch die offene Rückmeldung der Teilnehmer u.a. zur Praxisanleitung und Berufsperspektiven im Unternehmen. Eine Bildercollage finden Sie hier.

"Nur was man kennt, will man schützen"

Glückliche und stolze Gewinner - 1. Preis Jugendtierschutzwettbewerb

Kita St. Maximin in Pachten gewinnt den 1. Preis beim saarländischen Jugendtierschutzwettbewerb
Seit vielen Jahren schon sind die Themen Naturpädagogik und Tierschutz in der katholischen Kindertageseinrichtung St. Maximin in Dillingen-Pachten Schwerpunkte. Das pädagogische Fachpersonal sieht die Notwendigkeit, schon im Vorschulalter den Kindern viele positive Erlebnisse in der Natur zu vermitteln. Die Leiterin der Einrichtung, Frau Christiane Barth, beschreibt es mit den Worten aus der Naturpädagogik: “Nur was man kennt, will man schützen“. Genau da setzt das Konzept der Einrichtung an. In vielen kleinen Aktionen und größeren Projekten werden den Kindern die Belange des Tierschutzes und des Tierwohls vermittelt und erlebbar gemacht. Dass tatsächlich auch ein Konzept existiert, das nachhaltig wirkt, war mit entscheidend für die Jury, in diesem Jahr den 1. Preis des saarländischen Jugendtierschutzpreises der katholischen Kita in Pachten zuzuteilen. Umweltminister Jost würdigte in seiner Rede am 24. November das Engagement der Preisträger aus den Bereichen Kita und Grundschule. Neben dem Dank ermutigte er die Preisträger auch, Kindern und Jugendlichen weitere Erfahrungen zu ermöglichen und sie zu sensibilisieren. Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Übergabe einer Bewegungsbaustelle durch die Ministerin Bachmann an die Kita St. Erasmus

Ministerin Bachmann (l.) mit Kindern und der Leitung Frau Kirsch (r.)

Freude bei Kindern und Erzieherinnen über die Bewegungsbaustelle
Am 23. November wurde der katholischen Kindertageeinrichtung St. Erasmus Eiweiler von Frau Gesundheitsministerin Bachmann eine Bewegungsbaustelle übergeben. Möglich wurde dies durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landesinstitut für Präventives Handeln und der AOK Rheinland-Pfalz / Saarland zum Netzwerkprojekt „Kindergarten plus / Bewegungsbaustelle“. „Ich freue mich sehr, dass die AOK erneut Geld in die Hand genommen hat, um die Bewegungsbaustelle zu finanzieren. Bewegungsbaustellen sind ein wunderbares Instrument, um Bewegung, Kreativität und soziale Interaktion zu fördern und noch mehr in den Einrichtungsalltag einfließen lassen zu können“, so die Ministerin. Einrichtungen, die eine solche Bewegungsbaustelle erhalten, wurden zuvor mit dem gesamten Team für das Präventionsprogramm Kindergarten plus qualifiziert.

Kindergarten plus wurde von der Deutschen Liga für das Kind entwickelt und ist ein evaluiertes Programm zur Stärkung der Persönlichkeit von Kindern in Kindertagesstätten.  Es steht auf der Grünen Liste Prävention und wurde hier in die beste Kategorie „Effektivität nachgewiesen“ eingestuft. Um möglichst vielen Kindergärten eine fast kostenfreie Durchführung des Programms zu ermöglichen, wurde 2011 eine Kooperation zwischen dem Landesinstitut für Präventives Handeln, den Saarländischen Lions Clubs und der Deutschen Liga für das Kind vereinbart. Insgesamt wurden im Saarland bisher mehr als 110 Einrichtungen qualifiziert."