Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie auf den Seiten der Katholischen KiTa gGmbH Saarland vorbeischauen.
Hier können Sie sich über uns und unsere 157 Kindertageseinrichtungen informieren.


Erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung "Beobachten und Dokumentieren"

Insgesamt 49 Mitarbeiterinnen und 1 Mitarbeiter der Katholischen KiTa gGmbH Saarland haben diese Woche erfolgreich die Ausbildung zur Fachkraft für Beobachtung und Dokumentation abgeschlossen.

Nach 16 anspruchsvollen und inhaltlich reich gefüllten Seminartagen dürfen sie nun das Zertifikat in den Händen halten.  Lesen Sie hier den ganzen Text.

Feierliche Preisverleihung des Bauherrenpreises der Architektenkammer für die Kita Christkönig in Saarlouis-Roden

Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) hat zum vierten Mal ihre Bauherrenpreise vergeben.

„Architektur ist nur so gut, wie der Bauherr es zulässt“ sagte Alexander Schwehm, Präsident der AKS Ende November im Haus der Architektenkammer in Saarbrücken. Zum vierten Mal seit 2006 belohnte die AKS dort in diesem Sinne „zulassende“ Bauherren mit ihren Bauherrenpreisen.

Mit 33 Bewerbern aus dem ganzen Saarland wurden 11 Projekte von der Jury ausgewählt, die an diesem Abend einen Preis oder eine Auszeichnung erhalten haben.

Unter den Preisträgern war auch die Pfarreiengemeinschaft Saarlouis, rechts der Saar, die ihre denkmalgeschützte Kirche aus Sichtbeton (1966/68) zu einer 7 gruppigen Kindertageseinrichtung umbauen ließ. Die Saarbrücker Architekten FlosundK lösten die Aufgabe, indem sie die Kita als Holzbox, als ein „Haus in Haus“, in die Kirche hineinfügten. „Klug“ und „gestalterisch anspruchsvoll“, wie die Jury lobte.

Für den Bauherrn nahmen Gesamtleiterin Simone Speicher und Standortleiter Stefan Driesch, zusammen mit dem Architekten Mario Krämer den Preis entgegen.

Seit Herbst 2017 ist die Kita fertig gestellt. Die 133 Kinder mit ihren pädagogischen Fachkräften fühlen sich dort sehr wohl.

Studientag Demokratie Leben in Saarbrücken

Am Mittwoch, den 24.10.18 fand in Saarbrücken im Saarrondell ein Studientag des Projektes „Demokratie leben-Kita differenzsensibel“ in Kooperation mit dem Institut „Fitt“ der htw statt.

Insgesamt 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Universität, Forschung, Ministerium aber vor allem aus den Reihen der päd. Fachkräfte war es eine mehr als gelungene Veranstaltung.

Aus der GE Ensdorf waren zwei Kitas inhaltlich beteiligt. Die Kita Maria Himmelfahrt in Sprengen ist Teilnehmerin im Projekt „Kita Differenzsensibel“. Sie nutzte die Veranstaltung um ihren Weg zur Einführung von Beteiligungsstrukturen bei Kindern und Eltern aufzuzeigen. Dieser Weg konnte mit der Unterstützung des Projektes sehr zielstrebig und umfassend angegangen werden.

Das Haus für Kinder und Familien St. Marien Ensdorf hat sich als eine der 4 neuen Konsultationseinrichtungen des Ministeriums präsentiert und inhaltlich in einem Workshop mitgearbeitet. Im Rahmen von Konsultationen kann man hier den Weg von einer Kita zu einem Haus für Kinder und Familien (Familienzentrum) nachverfolgen und Einblicke in die konkrete Umsetzung des sozialraumorientierten Ansatzes erleben.
Text und Fotos: M. Schneider
Der Kurzbericht mit weiteren Bildern steht hier zum download bereit.