Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie auf den Seiten der Katholischen KiTa gGmbH Saarland vorbeischauen.
Hier können Sie sich über uns und unsere 156 Kindertageseinrichtungen informieren.

Besondere Hinweise zum Kita Alltag in der Corona-Pandemie

Die vielbefürchtete zweite Corona-Welle ist da. Das Coronavirus bestimmt in vielen Bereichen wieder unser Leben und fordert uns alle heraus.
Zur Eindämmung der Pandemie haben wir in unseren Kindertageseinrichtungen individuelle Regelungen ergriffen. Wir danken allen für die aktive Mitarbeit und das Verständnis!

Umgang mit Krankheitsanzeichen bei Kita-Kindern

Die saarländischen Herbstferien sind vorbei und damit viele Kinder wieder zurück in Schule und Kita.
Das Landesjugendamt hat zum 26. Oktober einen Elternbrief veröffentlicht, in dem auf die Erkältungs- bzw. Coronaproblematik und den Umgang damit verwiesen wird.
Ergänzend zu diesem Elternbrief wurde ebenfalls das sog. "Schnupfenpapier" veröffentlicht. 

Urlaubsrückkehrer - Aufenthalt in einem Risikogebiet

Nach wie vor steigt mit der Einreise aus einem Risikogebiet die Gefahr für die Weiterverbreitung des Coronavirus. Auf Grundlage der von den Gesundheitsministerien von Bund und Ländern abgestimmten "Verordnung zu Quarantänemaßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus" hat das Saarland für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland entsprechende Regelungen getroffen.

Im Grundsatz sind alle Personen, die in Risikogebiete reisen, verpflichtet, nach ihrer Rückkehr ins Saarland unverzüglich und unaufgefordert

  • das zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren,
  • sich auf direktem Weg für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben.

Daraus resultiert, dass Kinder, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, grundsätzlich nicht direkt im Anschluss die Kindertageseinrichtung besuchen können.

Von der Quarantänepflicht ausgenommen sind Personen, die einen negativen Corona-Test vorweisen können, der höchstens 48 Stunden vor der Einreise ins Saarland vorgenommen worden ist.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlicht.

„Hochachtung für die Kolleginnen und Kollegen, die in der Krise hervorragende Arbeit geleistet haben“

Schwalbach – Vertreter aus 64 Kirchengemeinden nahmen am 1. Oktober im Gemeindesaalbau an der 21. Gesellschafterversammlung der Katholischen KiTa gGmbH Saarland teil. Neben der detaillierten Darlegung des wirtschaftlichen Jahresabschlusses 2019 durch einen Wirtschaftsprüfer, erörterte die Geschäftsführung wichtige Fakten, Entwicklungen und besondere Herausforderungen für die gemeinnützige Gesellschaft. Lesen Sie hier den ganzen Bericht.

 

 

Besuch des FDP Bundestagsabgeordneten Oliver Luksic in der Kita St. Bartholomäus Klarenthal

Im September besuchte Oliver Luksic, der als FDP-ler das Saarland in Berlin vertritt, die katholische Kindertageseinrichtung St. Bartholomäus in Klarenthal. Ganz schnell wurde klar, dass Herr Luksic sich im Vorfeld mit dem pädagogischen Konzept der Einrichtung intensiv auseinandergesetzt hatte und ganz pragmatische Fragen zum ökologischen Schwerpunkt hatte. Seine eigenen Erfahrungen als Familienvater spiegelten sich in seiner lockeren, freundlichen und auch liebenswerten Art mit den Kindern zu kommunizieren.

Das Team spürte schon nach kurzer Zeit, wie interessiert und begeistert Herr Luksic von den örtlichen Projekten ist. Tief beeindruckt zeigte er sich vom Schaffen der Kinder am Bienenhaus. Die fachkundigen Erklärungen wie und womit die Bienen gefüttert werden, ließen ihn aufhorchen.

Neben den ganz lebendigen Beobachtungen auf dem Außengelände blieb noch Zeit miteinander über Rahmenbedingungen in Kitas und das Umsetzen des „Gute Kita Gesetzes“ zu sprechen.

Die Standortleitung Frau Lorson und ihr Team erlebten den Besuch von Herrn Oliver Luksic als große Wertschätzung und Anerkennung ihrer pädagogischen Arbeit.