Unsere Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht.

Informationen für unsere Eltern und Familien

Von Seiten der Geschäftsführung sind wir bemüht, aktuelle Informationen für unsere Eltern  und Familien zu veröffentlichen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die derzeitige Situation einer sehr großen Dynamik unterliegt und wir auch bei einigen Fragestellungen und Entscheidungen auf die Rückmeldung von Behörden und Ministerien angewiesen sind.

Für allgemeine Informationen verweisen wir gerne, neben den rechts aufgeführten Links, auch auf die Homepage der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Hier sind Informationen, FAQ und Videos zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Diese Seite wird stetig aktualisiert.

Für die Kinder gibt es ab sofort unter Service/Corona eine eigene Seite auf unserer Homepage.

  • Vorsorgliche Schließung aller saarländischen Kitas aufgrund des Coronavirus

    Liebe Eltern,

    der Ministerrat des Saarlandes hat in einer Sondersitzung am Freitag, den 13.03.2020 beschlossen, dass alle Kindertageseinrichtungen und Schulen im Saarland ab Montag, den 16.03.2020 bis mindestens zum Ende der Osterferien (24.04.2020) geschlossen bleiben. Diese Maßnahme soll die Weiterverbreitung des Coronavirus eindämmen.

    Nach einer erneuten Sitzung des Ministerrates am 16.04.2020 ergibt sich für die Kindertageseinrichtungen im Saarland nun folgende Situation:

    • Die Kindertageseinrichtungen öffnen nicht nach den Osterferien.
    • Die von den Jugendämtern genehmigten Plätze in der Notbetreuung sind nicht in allen Kindertageseinrichtungen der Katholischen KiTa gGmbH Saarland ausgeschöpft. Ggf. wird zusätzlich die Notbetreuung über eine Erhöhung der Gruppenanzahl bedarfsgerecht ausgebaut, weil die Lockerung des wirtschaftlichen Lebens auch mit einer erhöhten Nachfrage einhergehen wird. Wir empfehlen daher Eltern, welche für sich einen dringenden Bedarf sehen, erneut einen Antrag bei der Einrichtungsleitung einzureichen, der dann durch die Kreisjugendämter unter den neuen Gesichtspunkten geprüft wird.
    • Voraussichtlich werden die Kindertageseinrichtungen, ähnlich wie die Schulen, stufenweise geöffnet. Nähere Informationen hierzu liegen uns noch nicht vor.
    • Hinsichtlich der Elternbeiträge für den Monat Mai sind wir im Gespräch mit dem Ministerium. Wir werden Sie informieren, sobald Näheres bekannt ist.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

     

    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Saarlandes.

    Das saarländische Gesundheitsministerium hat eine Allgemeinverfügung zur Schließung von Kitas etc. veröffentlicht (Stand: 14.03.2020)

  • Notbetreuung in unseren Kitas/Ausweitung der Notbetreuung ab 27. April/Vorschulkinder

    Ausweitung der Notbetreuung

    In einem Schreiben vom 12. Mai wurden die Kita-Träger vom saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur über die Ausweitung der Notbetreuung in Kitas und Aufnahme der Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung informiert. Die Bildungsministerin begründet das zukünftige Vorgehen "in der wachsenden Notwendigkeit, die Familien mit Kindern bei ihrer Doppelbelastung mit Erwerbstätigkeit zu unterstützen und zu entlasten. Ganz besonders sehe ich auch die Verantwortung und Verpflichtung, den Anspruch der Kinder auf angemessene Entwicklungs- und Bildungsangebote zu erfüllen.

    Da es vermehrt zu Rückfragen bzgl. der o.a. Formulierung im Brief der Ministerin kommt, möchten wir Sie, liebe Eltern, hiermit darauf hinweisen, dass die angehenden Schulkinder nicht alle ab sofort automatisch wieder in die Kita kommen können. Die Anzahl der Plätze in der Notbetreuung ist weiterhin beschränkt! Schulkinder können ausschließlich im Rahmen der aktuell max. möglichen Plätze pro Gruppe betreut werden. Es findet noch kein Regelbetrieb in den Kitas statt, sondern es handelt sich bis dato um eine Notbetreuung mit eingeschränktem Platzangebot (10 Kinder pro Notgruppe).
    Je nach Jugendamtsbezirk muss auch für die Vorschulkinder ein Antrag auf Betreuung beim zuständigen Jugendamt gestellt werden. Einzelne Jugendämter verzichten darauf und wollen lediglich informiert werden. Das genaue Vorgehen für Ihr Kind erfragen Sie bitte in Ihrer Einrichtung. Wir haben hier einen Musterantrag für Sie hinterlegt.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das Ministerium für Bildung und Kultur hat am 22. April die Träger über die Ausweitung der Notbetreuung in saarl. Kitas informiert. Hierzu wurde uns mitgeteilt:

    "Der Ausbau der Notbetreuung kann zum 27. April starten bzw. ab der kommenden Woche (sukzessive) umgesetzt werden. Das erweiterte Angebot soll sich an der Bedarfslage vor Ort orientieren. Die Gruppenzahl wird von 3 auf die Anzahl von Gruppen erhöht, die laut Betriebserlaubnis gestattet ist. In einer Gruppe können 5 Kinder betreut werden.

    Das Verfahren mit Blick auf die Antragsstellung und die Zuteilung der Notbetreuungsplätze bleibt unverändert und wird wie gehabt über die örtlichen Jugendämter organisiert".

    Das Antragsformular finden Sie am Ende des Textes. Die zuständigen Behörden bitte ausdrücklich darum, den Antrag vollständig ausgefüllt und mit allen erforderlichen Unterlagen einzureichen. Nur so ist eine Bearbeitung möglich.
    Der Regionalverband bittet den Unterlagen die aktuelle Bescheinigung des Arbeitgebers beizufügen. Hier steht das Dokument als download zur Verfügung.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liebe Eltern,

    wie das Ministerium für Bildung und Kultur am späten Abend des 14. März 2020 veröffentlicht hat, kann in besonderen Ausnahmefällen eine Notbetreuung beantragt werden (Download des Schreibens). Vorrangig muss eine selbstorganisierte häusliche Betreuung sichergestellt werden.

    Das Angebot der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen richtet sich in erster Linie an Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, deren berufliche Tätigkeit für die Daseinsvorsorge unverzichtbar ist.

    Zu den Einrichtungen der Daseinsvorsorge gehören insbesondere:

    • Feuerwehr (hauptberuflich)
    • Polizei und Strafvollzugsdienst
    • Rettungsdienst
    • medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken
    • stationäre Betreuungseinrichtungen (z.B. Hilfen für Erziehung)
    • pädagogische Fachkräfte, welche in Notgruppen eingesetzt werden
    • ambulante und stationäre Pflegedienste, die Produktion und Versorgung von Lebensmitteln des täglichen Bedarfs
    • kritische Infrastruktur (z.B. Energie- und Wasserversorgung, Abwasser, Müllabfuhr)

    Das Angebot richtet sich auch an berufstätigte Alleinerziehende, sofern keine anderweitige Betreuung der Kinder möglich und der Bedarf nachvollziehbar begründet ist. Für die Belegung der Plätze in den Kindertageseinrichtungen sind die Landkreise verantwortlich.

    Das Antragsformular steht Ihnen hier zum Download bereit. Bitte beachten Sie, dass der Antrag zur Bearbeitung vollständig ausgefüllt sein muss.
    (Für Einrichtungen im Landkreis St. Wendel gilt folgendes Antragsformular

    Den ausgefüllten Antrag reichen Sie bitte per Post oder Email in Ihrer Kindertageseinrichtung ein.

  • Elternbeiträge

    Übernahme der Elternbeiträge Mai durch das Land

    Der Ministerrat des Saarlandes hat am 28.04.2020 beschlossen, dass das Land auch für Mai die Elternbeiträge für Kitas und FGTS übernehmen wird. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, die den Elternbeitrag nicht zahlen können oder nicht zahlen wollen, werden von der Zahlung befreit. Dies gilt auch für Eltern, die für ihre Kinder einen Notbetreuungsplatz in Anspruch nehmen

    Wie der Umgang mit dieser Entscheidung in den Kindertageseinrichtungen der Katholischen KiTa gGmbH Saarland ist, können Sie in Schreiben der Geschäftsführung vom 29.04.2020 nachlesen.

    Die Pressemeldung des Ministeriums für Bildung und Kultur vom 28.04.2020 finden Sie hier.


    Ergänzend finden unsere Eltern und Erziehungsberechtigten das Antragsformular zur Beitragsbefreiung. Dieses interne Dokument können Sie auch in Ihrer Kita bekommen. Bei Rückfragen zu den Elternbeiträgen wenden Sie sich bitte an Ihre Standortleitung.
    Eine Übersicht über weitere Unterstützungsmöglihckeiten finden Sie hier.

  • Geschäftsstelle ab sofort für Besucherverkehr geschlossen!

    Verzögerung bei der Bearbeitung der Eingangspost
    Wir sehen uns aus Gründen des präventiven Gesundheitsschutzes für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu veranlasst, ab dem 17. März die Geschäftsstelle der Katholischen KiTa gGmbH Saarland für den Besucherverkehr zu schließen.
    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten zeitweise im Home Office. Wir bitten um Verständnis, dass es bei der Bearbeitung der Eingangspost zu Verzögerungen kommen kann.
    Persönliche Anliegen/Abgabe von Unterlagen
    Haben Sie eine Angelegenheit mit uns zu klären, Unterlagen abzugeben etc.? Dann treten Sie bitte telefonisch mit uns in Kontakt: Tel. 06831/96696-0
    Vielen Dank!

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie auf den Seiten der Katholischen KiTa gGmbH Saarland vorbeischauen.
Hier können Sie sich über uns und unsere 157 Kindertageseinrichtungen informieren.

Wir warten auf dich!

Mach deine Ausbildung bei uns!

In unseren Kindertageseinrichtungen sind zum nächsten Ausbildungsjahr noch viele Ausbildungplätze frei. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Hier die Übersicht der freien Stellen (Stand: 15. Mai 2020) für das Vorpraktikum und das Anerkennungsjahr in unseren Kitas:

Vorpraktikum
Anerkennungsjahr

Bei Interesse bitten wir dich, direkt mit der Kindertageseinrichtung Kontakt aufzunehmen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann die Beantwortung der Email bzw. die Erreichbarkeit über das Telefon etwas länger dauern. Wir bitten um Verständnis.
 

Online-Voting des Deutschen Kita-Preises gestartet!

Unsere Kita St. Bartholomäus Klarenthal gehört zu den Finalisten des Deutschen Kita-Preises!

Lassen Sie uns gemeinsam unseren Finalisten beim Deutschen-Kita-Preis, die kath. Kita St. Bartholomäus in Klarenthal unterstützen. Wie? Ganz einfach…
… Stimmen Sie im Online-Voting für die kath. Kita St. Bartholomäus Klarenthal!

Unsere Kita hat sich gegen 1.500 Bewerber durchgesetzt und gehört zu den Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2020! Vom 4. Mai bis 1. Juni könnt ihr unter www.eltern.de/kita-voting für unsere Kita abstimmen. Alle Finalisten der Kategorie „Kita des Jahres“ werden dort in kurzen Texten und Filmen vorgestellt. Die Einrichtung mit den meisten Stimmen wird mit dem ELTERN-Sonderpreis ausgezeichnet und bekommt den „Leseschatz“: eine Bibliothek, von der Redaktion des ELTERN-Magazins zusammengestellt, mit den schönsten Büchern für Ein- bis Sechsjährige – zum Vorlesen, Blättern, Bilder anschauen und für allererste Leseübungen. Unter allen Teilnehmenden des Online-Votings wird eine viertägige Reise für zwei Personen nach Berlin verlost.

 Unter https://youtu.be/d5QmyfXztz8 finden Sie einen Kurzfilm der Kita.

Einen Brief aus Berlin mit allen wichtigen Informationen haben wir hier veröffentlicht. Weiterführende Informationen gibt es auf: www.deutscher-kita-preis.de

Die Geschäftsführung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen KiTa gGmbH Saarland drücken den Kolleginnen in Klarenthal ganz fest die Daumen!
Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, dass für unsere Kita "im Kleinen was Großes" entsteht!!!!

 

Geschwisterermäßigungen auf Kita-Beiträge

Neue Geschwisterkindregelung bei der Berechnung der Kita-Beiträge

Im Rahmen des saarländischen Gute-Kita-Gesetzes wurden neben der Reduzierung der Elternbeiträge auch die vorhandene Geschwisterermäßigung ausgeweitet. Bisher wurden für den Erhalt der Ermäßigung nur die Geschwisterkinder berücksichtigt, die zeitgleich eine Kindertageseinrichtung der Katholischen KiTa gGmbH besuchen. Ab dem 01. August 2019 werden nun alle kindergeldberechtigten Kinder zur Festlegung der Rabatthöhe zugrunde gelegt. Dies führt in vielen Fällen zu einer enormen finanziellen Entlasung der Familien.

Weitere Informationen zur Geschwisterermäßigung auf die Elternbeiträge finden Sie hier.